f t g m
Copyright 2017 - Julius Schlapbach

Jahresbericht 2011/2012

Seinen Auftritt am Adventskonzert 2012 gestaltete unser Schülerorchester zusammen mit den Chören des RG und LG Rämibühl (Leitung: Beat Fritschi) und der Kantonsschule Limmattal (Leitung: Patrik Elsaid). Das Konzert wurde an zwei Abenden in der römisch-katholischen Kirche Urdorf und in der evangelisch-reformierten Kirche Zürich-Oberstrass aufgeführt. Das Orchester begleitete die Chöre in LAUDATE DOMINUM von Antonio Vivaldi und im ORATORIO DE NOËL von Camille Saint-Saëns. Die Geigerin Auguste Jankauskaite (4e LG) war Solistin in Boris Merssons NOCTURNE für Solovioline, Streicher und Harfe. Dies war eine Hommage an den ehemaligen Instrumentallehrer unserer Schule Boris Mersson, der 2011 seinen 90. Geburtstag feiern konnte. Die Bläser spielten das NOTTURNO von Felix Mendelssohn-Bartholdy und ein Streichquartett aus Orchestermitgliedern (Simone Steinbrüchel 5a LG, Emma Buckland 4d LG, Violinen, Martin Lehmann, Viola, und Adrienne Walder 5a LG, Violoncello) spielte den ersten Satz aus Mozarts JAGDQUARTETT KV 458.

 

Bereits Tradition ist die Mitwirkung des Schülerorchesters am Soundcheck für den Opernball anfangs März. 2012 spielte es dafür den RADETZKYMARSCH von Johann Strauss (Vater) in der Urfassung. Der Tonmeister des Opernhauses wollte für seine Mikrofoneinstellungen dasselbe Stück hören, welches dann am Abend vom Orchester der Oper Zürich zur Balleröffnung gespielt wurde.

 

Osteuropa stand im Frühjahrskonzert vom 24. Juni 2012 im Zentrum des Programms. In der gut besetzten Kirche Fluntern spielte das Orchester aus Leos Janáceks LACHISCHEN TÄZEN den ersten, STARODAVNY, dann von Piotr Tschaikowsky den zweiten Satz aus dem Violinkonzert D-Dur (Solistin: Yolanda Hauser 6b LG) und zwei Sätze aus dem Ballett SCHWANENSEE. Nach der Pause spielten die beiden Maturandinnen Leyla Gilgen 6i LG und Roni Widmer 6i RG das ALLEGRO MODERATO aus einer Suite von Moritz Moszkowski in einem Arrangement von Martin Lehmann für zwei Soloviolinen und Streichorchester. Den Abschluss bildeten Mussorgskys BILDER EINER AUSSTELLUNG in verschiedenen Arrangements (Tushmalov, div. Streicher- und Bläserbearbeitungen).

 

An den Maturfeiern des LG und RG spielten die Geigerinnen Yolanda Hauser, Leyla Gilgen und Roni Widmer noch einmal ihre Solostücke.

 

Von Marc Brühlmann, Martin Lehmann, Noëlle Chen